Geplante Shows:

11.01.2020 Mangualde (POR), Hardmetalfest, Centro Santo André
21.03.2020 Heidelberg, Deathfest
08.05.2020 bald!
09.05.2020 bald!
26.06.2020 bald!
27.06.2020 bald!
28.06.2020 bald!
03.10.2020 bald!
07.11.2020 bald!
20.02.2021 bald!

» Alle vergangenen Blood - Shows


Neues 2019:

Neues 12.09.2019

Ernsthausen (D), Masters of the Unicorn 07.09.2019
Am Samstag sollten wir dieses kleine, aber feine Festival spielen. Bereits freitags zeigten einige nationale und internationale Undergroundbands ihr Können und wie es schien, floss der Alkohol in Strömen, so war Samstag die Stimmung vor der Bühne bei den ersten Bands doch noch etwas verhalten und müde, obwohl diese sich redlich mühten. Wir wussten wirklich nicht, was uns hier unter freiem Himmel erwarten sollte… aber dann war es doch wie meistens: ein höllisch infernalischer Overkill, der wohl keinen in der Menge kaltließ. Das hatten wir so wahrlich nicht unbedingt erwartet. So wurde dann auch direkt nach dem Auftritt unser Merchandisestand von einer Traube an Leuten gestürmt. Glücklicherweise hatten wir genug Material mitgenommen, um den Andrang zu befriedigen. Perfekte Organisation und eine tolle, familiäre Atmosphäre machen dieses Festival zu etwas Besonderem, was man nicht mehr so häufig findet.


Neues 17.06.2019

Baltimore (US), Maryland Deathfest 25.05.2019
Nach einer äußerst kurzen Nacht mussten wir den frühen Flug nach Baltimore erwischen, denn beim Maryland Deathfest waren wir schon um 17 Uhr auf der Bühne, aber vorher wollte noch das Hotelzimmer übernommen und sich auf den Auftritt vorbereitet werden. Was eine straffe und ausgeklügelte Organisation – nur so ist sicher gestellt, dass der Ablauf bei so vielen Bands eingehalten werden kann. Verrückt, von wo aus der ganzen Welt die Fans angereist waren: Kolumbien, Costa Rica, Australien und natürlich auch Massen aus Europa. Das abwechslungsreiche Billing sorgte dafür, dass es sehr sehr voll war in beiden Hallen.
Wir konnten nicht abschätzen, wen unser Auftritt am Nachmittag bereits interessieren sollte, aber wurden von den Reaktionen total weggefegt. So etwas war nicht unbedingt zu erwarten und so sollten wir auch am Sonntag noch für reichlich Fanfotos herhalten… was ein Riesenspaß. Den Sonntag genossen wir dann nach den Reisestrapazen um ausgiebig mit Fans und Kollegen zu quatschen und sich unter die Menge zu mischen. Danke unseren verrückten Fans aus der ganzen Welt, die uns so außergewöhnlich unterstützt haben.

Chicago (US), Reggies 24.05.2019
Bereits den Mittwoch vor der Show liefen wir in Chicago ein, um uns in der Stadt umzusehen. Freitag war es dann an der Zeit, uns das Reggies untertan zu machen und neben den anderen außergewöhnlichen Bands auch noch viele Freunde zu treffen. Es deutete sich an, dass sich alles in einem gewaltigen Inferno entladen sollte – nachdem bereits Viogression, Anarchus, Squash Bowels und vor allem Nunslaughter die Meute wahnsinnig gemacht hatten. Wow – was für ein Riesenspaß das für uns und die Menge war.


Neues 06.04.2019

St. Petersburg (RUS) 15.03.2019
Das war heftig viel Vorarbeit, bis wir endlich unsere Visa in den Händen hatten. Da kamen schon ab und zu Zweifel auf, ob das alles so funktionieren soll. Pavel und Oleg, die Veranstalter hatten aber an jedes Detail gedacht und so wurden wir in St. Petersburg am Flughafen in Empfang genommen und dann direkt zum Club.
Nach einem Essen und ein wenig Sightseeing war es schon langsam Zeit, sich unter die wartende Meute zu mischen, Merchandise anzubieten und den ersten Klängen zu lauschen. Bei nur 4 Bands war die Zeit für uns schnell gekommen, um das Inferno über St. Petersburg zu bringen... und das war es dann auch, ein totales Inferno – Killersound, professionelles Equipement und eine euphorisch tobende Menge, die jeden Song gnadenlos abfeierte, es waren sogar Fans aus Ostsibirien gekommen!

Moskau (RUS) 16.03.2019
Kurios war, dass wir direkt nach dem Gig (St. Petersburg) in den Nachtzug nach Moskau stiegen – ein Riesenabenteuer, was da auf uns wartete. Der Zug brauchte geschlagene 10 Stunden, was aber nicht schlimm war, denn wir konnten vorher sowieso noch nicht unser Hotelzimmer in Beschlag nehmen. Nach ein wenig Relaxtime war es schon Zeit Moskau in Schutt und Asche zu legen. Auch hier erwartete uns ein Feuerwerk an Emotionen und genossen jede Minute der Bühnenzeit. Grandios, was wir hier erleben sollten. Sonntag hatten wir dann noch einen lockeren Tag, den Kreml zu besichtigen und ein paar Kneipen abzuklappern, bevor es am Montag wieder zurück in die Heimat ging... spasibo rossiya!


Neues 08.02.2019

Ostfildern, Zentrum Zinsholz, Exhume the Metal 26.01.2019
Es ist Zeit, einen großen Dank an Abrasive auszusprechen, für die tolle Organisation des "Exhume The Metal IV Jan 25/26 Blood Deranged Lifeless Requiem Festivals"!
Wir hatten eine höllisch gute Zeit auf der Bühne und den ganzen Tag zuvor mit vielen coolen Meetings.
Endlich, nach 25 Jahren sollten wir unsere alten Freunde von GROG, viele andere alte "Metal-Freunde" aus der Gegend und auch viele neue, wie die Ekpyrosis- Leute und andere treffen.
Hier ist ein großes "Hail fuckin´Satan" für euch!